Sabine E.

Thai Yoga Massage , habe ich bei Annette als wohltuend ,sehr sehr lockernd auf alle Muskeln und mein Gewebe empfunden. Annette ging komplett auf mich ein und ging mit meinen Blockaden im Muskelbereich sanft, mit sehr sehr viel Gefühl ran ,so das ich altes loslassen konnte und meine Energie wieder ins fliessen kommen konnte ,an Stellen wo ich durch die letzten 2Jahre ziemlich “zu-gemacht” hatte. ICH FÜHLE MICH FREIER ,LEICHTER UND ALLES GEHT WIEDER MIT LOCKERHEIT ÜBER DIE BÜHNE🤩
Aloha , Annette

Thaiyoga Massage Workshop für Rücken Schultern und Arme

In der wunderbaren Thai Yoga Massage verbinden sich Yoga, Massage und Meditation miteinander. Genieße und erlerne sowohl in der Form des Gebens als auch in der Form des Empfangens, die heilsame Berührung der Massage.

Resultate sind u.a.
verbesserte Beweglichkeit und Blutzirkulation, Stressabbau, mehr Energie und ein starkes Immunsystem.

Mit verschiedenen Drucktechniken und Dehnungen wird der Energiekreislauf des Körpers zum Fließen gebracht und der Körper in seiner natürlichen Haltung unterstützt und lernt systematisch zu entspannen.
Mit diesem Loslassen der Spannung entsteht neue Weite im Geist, ein Eintauchen in das was uns alle verbindet.

Wir massieren in bequemer Yogakleidung auf Matten am Boden.

Es sind keine Erfahrungen erforderlich. Komme alleine oder bring deinen Partner oder Freund mit.

Ich freu mich auf unser Miteinander ?
Annette

Anmeldung jederzeit per Telefon, whatsApp oder Mail.

Termin & Zeit: Samstag, den 30. März 19; 14:00 – 16:30 Uhr

Dauer: 2,5 Stunden

Kosten: 30,- € (inkl. Getränke und kleinen Snacks)

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Location: Energiemassagen Sabine Engelmann ,Ziegelsham 3, Rattenkirchen

Yoga in Ziegelsham

Ab Montag , den 11. März , 19:00 – 20:30 bis 27. Mai (nicht in den Osterferien!) beginnt ein weiterer Kurs Hatha Vinyasa Yoga für Alle, mit und ohne Vorkenntnisse!
Zuschuß der Krankenkasse möglich.
Immer am gleichen Tag, von 17:30 – 18:30 besteht die Möglichkeit für Termine zu einer entspannenden Thai Yoga Massage, (sogenanntes passives Yoga) oder für ein ganz auf dich persönlich angepasstes Yoga Coaching mit mir zu vereinbaren!
Kursbeitrag 135.-
Für mehr Infos und Anmeldung gerne Telefon oder Email

Warum ich Yoga unterrichte

Yoga bedeutet für mich, gute und schlechte Tage zu haben. Beim Yoga geht es darum, sich selbst in anderen zu sehen, Neues auszuprobieren – auch Dinge, die erschrecken – aber nicht am Ergebnis dieser Dinge hängen bleiben. Yoga bedeutet, ehrlich zu sein und ist nicht so wie es auf instagram dargestellt wird.
Es geht darum tief einzutauchen. Dort bin ich auf tief vergrabene Dinge gestoßen. Ich habe jeden Gedanken, jedes Gefühl, jede Beziehung und jede Unterhaltung, die ich je hatte, in Frage gestellt, alles.
Es gibt im Yoga kein Richtig oder Falsch – es ist einfach so wie es ist. Ich habe in meiner eigenen Praxis herausgefunden, dass das Alleinsein tatsächlich der Schlüssel zur Entdeckung ist, wer ich wirklich bin. Ich bin gezwungen, mich zu fragen: “Warum fühle ich mich so? Woher kommen diese Gefühle? “Oft ist es Angst. Sobald ich meine eigene Angst erkenne. Und weil ich sie in mir selbst sehe, kann ich sie in anderen sehen. Ich fühle mich nicht mehr allein. Yoga ist Einheit.
Wir alle haben dieselben Emotionen, die Tag und Tag in unseren Körpern wirbeln. Wir alle wissen, wie es sich anfühlt, herzzerreißend traurig zu sein oder glücklich von den Berggipfeln zu schreien. Wir haben vielleicht nicht die gleichen Erfahrungen im Leben oder kommen aus anderen Umständen, aber wir fühlen alle die gleichen Dinge. Diese Dinge – andere Leute haben sie auch. Yoga trägt dazu bei, dass diese Dinge an die Oberfläche gelangen.
Beim Yoga geht es darum, mein emotionales Gepäck loszulassen, um Platz für Freude und Liebe zu schaffen.
Yoga ist
Probleme sind aber nicht gelöst, sobald ich von meiner Matte gestiegen bin. Es wird aus gutem Grund als Übung bezeichnet. Yoga braucht Zeit. Und in einer Welt, die sich so schnell bewegt, ist es für uns alle schwer, uns diese Zeit zu nehmen. Aber wenn ich keine Zeit für mich selbst habe, was ist dann der Sinn meines Lebens? Manchmal ist Yoga hart. Manchmal ist das Leben hart. Yoga trainiert fürs Leben. Ich würde nicht Yoga lehren, wenn ich nicht denken würde, dass die Menschen oder diese Welt davon profitieren könnten, sich mit ein bisschen mehr Verständnis zu sehen.
Ist mein Leben jetzt perfekt und bin ich die ganze Zeit glücklich? Nein! Wenn ich sage, dass ich Yoga lehre, dann meine ich, ich wiederhole buchstäblich alles, was Yoga mir beigebracht hat. Ich habe meine schlechten Tag, Momente der Unsicherheit und Zweifel. Ich hinterfrage immer noch alles. Und manchmal verurteile ich mich, weil ich nicht perfekt bin. Aber Yoga ist nicht perfekt. Yoga ist Balance. Beim Yoga geht es darum, Grünkohl zu essen und auch die Pizza zu essen, um Akzeptanz in der Welt, in anderen und vor allem in uns selbst zu finden.
Namaste’